Genealogische Schriften für Ostpommern Band II


Mathias Sielaff: Die Kirchenchronik der Parochie Altschlawe 1908 - 1933; 128 Seiten DIN A4, eine Landkarte, diverse Fotos; Preis: 15 Euro, zuzügl. Porto und Verpackung.

Die Kirchenchronik lebt nicht zuletzt von den oft leidenschaftlichen Schilderungen ihrer Verfasser. Hier waren Pastore am Werk, die mit ihrer Sprache den Zuhörer und Leser fesseln konnten. Ergänzt wird der Text um Anmerkungen und Hintergrundinformationen des Buchautors, der sich selbst seit zwei Jahrzehnten sehr intensiv mit der Geschichte des Dorfes Altschlawe beschäftigt. Abgerundet wird das Buch durch eine Karte des Kirchspiels sowie durch eine Reihe zeitgenössischer Fotos. Für alle Heimatinteressierten der fünf Gemeinden des Kirchspiels Altschlawe stellt die Kirchenchronik einen sehr detaillierten historischen Einblick dar. Darüber hinaus sei auch anderen Geschichtsinteressierten dieses Buch empfohlen, denn so wie im Kirchspiel Altschlawe wird es sich vielerorts ähnlich zugetragen haben.

Der Dank des Autors gilt insbesondere der Leistung zweier Menschen, ohne deren Einsatz die Erhaltung dieses wichtigen Dokumentes für die Geschichte selbst nicht hätte gelingen können. Es sind dies Dr. Jürgen Lux, Schönaich für die freundliche Überlassung der Dokumentation sowie Frau Henriette Krockow, Lahnstein für die schriftliche Erfassung des Originaltextes. Dr. Lux war im Jahre 2001 in Hinterpommern auf die Chronik gestoßen, hatte sofort ihren unschätzbaren Wert erkannt und sie der Ortsgemeinschaft Altschlawe zur Verfügung gestellt. Sein Vertrauen und die bewundernswerte Hilfsbereitschaft von Frau Krockow machten die Kirchenchronik der Parochie Altschlawe der Öffentlichkeit und somit der Nachwelt zugänglich.




Text-Auszug aus dem Jahre 1922




Sie sind eingeladen, Ihr Exemplar zu bestellen.

Weitere Kontakte und Informationen unter:
E-Mail: sielaff@ostpommern.de